Donnerstag, 14. Dezember 2006
Tuna no fish
Am ersten Morgen, berichtet die beste Freundin von ihrem Nippon-Abenteuer, servierten mir meine Gastgeber ein traditionelles japanisches Frühstück. Sie hatten es mir abends zuvor angeboten, neugierig wie ich war, wollte ich es zumindest einmal versuchen. Ist eine üppige Angelegenheit, Du weißt ja, dass ich früh morgens noch gar nicht so viel essen kann. Zuerst gab es eine dieser Suppen mit viel Tang, die ich mit Todesverachtung hinunterbrachte. Dann gab es bergeweise Reis, Fisch und außerdem noch Eier und so eine Art fettige Würstchen, fast schon englisch. Ich gab mein Bestes, musste ihnen dann aber sagen, dass ich morgens einfach noch nicht solche Mengen vertrage.

Später gab es dann nochmal Thunfisch zum Frühstück. Nix gegen Thunfisch, ich mag den ja auch echt gern, aber zum Frühstück morgens um halb sieben Uhr muss ich den nun nicht haben. Mit allem erdenklichen Takt sagte ich meiner Gastgeberin, dass ich morgens lieber keinen Fisch möchte. Daraufhin schaute sie mich an und sagte: No Tuna? Tuna no fish.
No Tuna, antwortete ich.
Tuna no fish. Sie schüttelte ihren Kopf.
Yes. It’s tuna. Tuna fish.
Ihren Blick hättest Du sehen müssen. Es war so ein Blick à la Mein Gott, die begreift aber auch gar nichts. Und dann verkündete sie mit allem Nachdruck:
Tuna no fish. Tuna chicken is!

... comment

 
Recht hat sie. In einem Hundekuchen ist ja auch kein Hund drin. ;-)

... link  

 
Nachdem wir uns gestern von unserem Lachanfall erholt hatten, sagte sie: Es stimmt aber, auf den bebilderten japanischen Speisekarten ist Thunfisch immer unter Geflügel eingeordnet.

Der Spruch hat das Zeugs, bei uns zu einem geflügelten Wort zu werden.

... link  

 
Nur konsequent, wenn Muscheln und Garnelen unter Fisch eingeordnet werden.

... link  


... comment
 
Ähm... da stellt sich mir die Frage, ob das Huhn nach Fisch schmeckt, und wenn ja, was das bedeutet. :)))

... link  

 
Der Thunfisch mag zwar ein Huhn mit Kiemen sein, aber nicht alle Hühner haben bei denen Schuppen. :-)

... link  

 
Dann hätt ich gern ein Chickenstäbchen chez Mr. Iglo.

... link  

 
Ich fürchte, Iglo-san ist dort unbekannt. :-)
Ich werde nie den Gesichtsausdruck meines japanischen Freundes vergessen, als wir Ende der 90er durch die Stadt auf der anderen Seite des Flusses spazierten und eine Sushi-Bar entdeckte.
Sushi - hier?
Ja, sagte ich, das ist seit einiger Zeit ziemlich angesagt.
Aber das Meer ist doch so weit!

Meine beste Freundin wurde in Japan auch davor gewarnt, hier Sushi-Restaurants zu besuchen. Das seien alles keine Japaner, sondern böse Chinesen und der Fisch nicht frisch.
Die Chinesen müssen dort anscheinend als Feindbild herhalten, jedenfalls sind sie allgemein nicht sehr beliebt. Mein japanischer Freund lernt aber Chinesisch und hat wohl auch Freunde dort.

... link  


... comment
 
Hmm, ich stehe auf Japanisch, ohne Scheiß. Ich könnte Fisch und Seetang und sogar meinen Vater, wenn man mir nur sagte, er käme vom Meer, bis zum Umfallen fressen (die japan. Suppen sind großartig, habe immer etliche Tausend Tüten im Schrank). Außerdem kann ich ganz gut... ähm,... ist mir bisschen peinlich... Sushi zubereiten... aber mit gutem fettem rohem Thunfisch...
Wie dem auch sei, das wollte ich eigentlich gar nicht erwähnen, vielmehr das, dass ich "Nippel-Abenteuer" las... aber ist eh wieder nur der impertinente Maz...:-9)

... link  

 
Kicher. Die besten Freundin ist auch ein großer Fan von japanischen Tütensuppen, das seien die besten, sagt sie - nur die mit Tang und Meeresgetier werden aussortiert. Alles andere aber wohl gern und oft.

Dass Sie gut Sushi zubereiten können, hätten Sie vielleicht lieber nicht sagen sollen, es könnte sein, dass sich jetzt der ein oder andere Blogger bei Ihnen zum Essen einlädt, im Vertrauen darauf, nicht den Vater, sondern den Thunfisch serviert zu bekommen.

... link  

 
A propos Tütensuppen: Das einschlägige Blog in der Nachbarschaft köchelt schon seit längerem auf Sparflamme. Vielleicht finden sich hier ja noch ein paar contributors, die vor nichts zurückschrecken?

... link  


... comment


To prevent spam abuse referrers and backlinks are displayed using client-side JavaScript code. Thus, you should enable the option to execute JavaScript code in your browser. Otherwise you will only see this information.