Mittwoch, 6. Februar 2013
Brief an die Bäume
Liebes Blog,

entschuldige, dass ich Dich wieder einmal so sträflich vernachlässige - obwohl doch einer meiner Vorsätze lautet, Dich wieder besser zu hegen. Es liegen noch viele Fotos herum und erst recht Geschichten, die darauf warten, aufgeschrieben zu werden. Und wenn ich an all die Platzhalter und unvollendeten Postings denke, bekomme ich ein schlechtes Gewissen. Es ist keine böse Absicht. Momentan bremsen mich die Schmerzen und Schlafstörungen ziemlich aus, alles dauert zehn Mal so lang, weißt Du. Außerdem ist da noch die Arbeit ... je mehr die sich stapelt und drängt, desto größer ist meine Lust, zu bloggen. Meistens klappt das dann aber doch nicht, denn die Arbeit geht nun einmal vor. Auch heute Abend wird das wieder nichts mit uns, schließlich habe ich mir vorgenommen, früher schlafen zu gehen. Aber Du sollst wenigstens wissen, dass ich Dich nicht vergessen habe und es mir leid tut.

Immer die Deine
arboretum


To prevent spam abuse referrers and backlinks are displayed using client-side JavaScript code. Thus, you should enable the option to execute JavaScript code in your browser. Otherwise you will only see this information.