Montag, 3. September 2018
Wiedersehen mit Lotte Laserstein


Lotte Laserstein (1898-1993): Liegendes Mädchen auf Blau, um 1931, Öl auf Papier, 69 x 93 cm
Privatbesitz, Courtesy DAS VERBORGENE MUSEUM, Berlin, Foto: DAS VERBORGENE MUSEUM, Berlin, © VG Bild-Kunst, Bonn 2018


Am 19. September eröffnet im Städel die Ausstellung "Lotte Laserstein - Von Angesicht zu Angesicht", ich freue mich darauf und habe eben die Tickets gekauft.

... comment

 
Dann viel Spaß!
Ich bin gespannt, ob ichs nächste Woche zur Ausstellungseröffnung mal schaff. Irgendwie fühlt es sich so an, als wär ich dieses Jahr noch gar nicht dort gewesen (müßte mal den Kalender dazu befragen).

Ich kann mich grad auch nur an 2 Ausstellungen (andere Museen) erinnern.
Ich hoffe, nächstes Jahr werden es endlich wieder mehr. Organisation ist alles, ich weiß : )

Btw. wie geht es dem Knie? Hat die Tage an Sie gedacht : )

... link  

 
Ich war in diesem Jahr bislang bei zwei Eröffnungen und in mehreren Ausstellungen. Gestern Abend war ich im hübschen Holzhausenschlösschen bei der Vorstellung einer neuen Biografie über Hanna Bekker vom Rath. Danach gab es noch einen kleinen Empfang, davor auch schon sehr guten Wein und Sekt (guten Saft ebenfalls). Die Frankfurter Bürgerstiftung hat sich nicht lumpen lassen.

... link  

 
Ich gehört ja zu den (wenigen) Menschen, die NICHT wegen Essen & Getränke oder/und Kameras, Gesichtzeigens etc. zu Eröffnungen geht. *g*
Ich hab mal in einer Galerie ausgeholfen - da kamen die Leute zu 90% nur, um dort gratis zu saufen...

Sondern ganz schlicht: weils an dem Tag a. sehr viel länger geht u daher besser mit meinen Arbeitszeiten und b. schlichtweg keinen Eintritt kostet ;)
Bin auch immer peinlich berührt, wenn man in Geschäften Sekt oä aufgedrängt bekommen soll. Wäre sehr dafür, die hätten ordentliche Preise statt frei Bauvollhauen : )
Außerdem finde ich es etwas fatal - ich mag nämlich KEINE Kleindung probieren oder gar kaufen, wo vorher jemand mit den Fett- oder Zuckerfingern dran war.

... link  

 
Wir waren vorgestern Abend völlig überrascht, weil wir überhaupt nicht damit gerechnet hatten. Es war ja eine Lesung, für die man Eintritt bezahlte. Aber weil die Biografie im Verlag der Frankfurter Bürgerstiftung erschienen ist, haben sie die Buchpremiere wohl auch gefeiert. Ich fand es eine sehr nette Überraschung.

Im hiesigen Museum zahlt man inzwischen bei den Eröffnungen für die Speisen und Getränke - ist für einen guten Zweck, zum Beispiel finanziert der Förderverein die Museumspädagogik und den freien Samstag finanzieren.

Von Boutiquen, in denen man Sekt angeboten bekommt, hörte ich auch, ist halt nicht so ganz meine Preisklasse.

... link  

 
Ach, ich finde es fein, wenn Sie dort einen schönen Abend hatten.

Boutiquen: Da reicht irgendein Jubiläum oder eine Wiedereröffnung nach Umbau ; )
Aber ich mach dann eh einen Bogen um das Theater.

... link  

 
Hach - ich habs gestern doch geschafft : )

... link  

 
Wie fanden Sie die Ausstellung?

... link  

 
Wie so oft bei "moderner" Kunst - paar Sachen versteh ich nicht. Anders - verstehen vllt, aber sprechen mich in keinster Weise an. Aber paar andre Sachen fand ich sehr nett bis richtig gut.
Bin bisserl in No-No Ikebana von Sharon Lockhart verliebt *g* (Hier sieht man das bisserl (eins weiterklickern), aber findet sich schnell über Bildersuche auch. Nur ich grad nix fix mit mind. 4 Bildern.)

Unterm Strich erleichtert, mal wieder (die schlechte) Museumsluft geatmet zu haben : )
Und ist eine gute Aufwärmübung für in 3 Wochen.

... link  


... comment
 
ich wünsche ihnen ein wunderbares wiedersehen. (seufz, das würde ich auch gerne sehen)

... link  

 
Dankeschön. Ich muss mich noch etwas gedulden, ich habe die Tickets erst für Oktober gekauft. Im September steht ein Haufen Arbeit an.

... link  


... comment


To prevent spam abuse referrers and backlinks are displayed using client-side JavaScript code. Thus, you should enable the option to execute JavaScript code in your browser. Otherwise you will only see this information.