Mittwoch, 13. Juli 2016
Armer schwarzer Kater
Der arme Palmerston. Das hat er nicht verdient. Abgesehen davon könnte er den Job wahrscheinlich besser machen als der neue Hausherr.

... comment

 
Ich habe vor fast neun Jahren schon einmal Anna Magnani zitiert:

Vielleicht wäre es gut, wenn die Welt von Katzen regiert würde.
Dann gäbe es in den höchsten Ämtern endlich ausreichend Klugheit, Instinkt, Einfühlungsvermögen, Beharrlichkeit und Energie.


The bureaucats at the heart of government

Und hier ein Interview mit Palmerston zum Amtsantritt als Chief Mouser im Foreign Office im April dieses Jahres.

... link  


... comment
 
Chief Mouser ist auch eine schöne Berufsbezeichnung : )

... link  

 
Finde ich auch. Den Posten gibt es dort schon einige Hundert Jahre und laut Tagesspiegel steht dem Chief Mouser ein Jahresgehalt von 100 Pfund zu.

... link  

 
2 Pfund/Woche - davon wird er nicht fett ; ))

... link  

 
Er soll ja auch Mäuse fangen. Larry, der Chief Mouser to the Cabinet Office, bekam deshalb mal Probleme, der zeigte nämlich wenig Ambitionen, Mäuse zu fangen. Erst nach sechs Monaten fing er überhaupt eine und dann lange Zeit keine mehr. Laut Medienberichten wurde er 2012 deshalb von David Cameron gefeuert, stattdessen patroullierte Freya, die Katze von Schatzkanzler George Osborne, Downing Street 10, 11 und 12. Um niemandes Gefühle zu verletzen, hieß es auch, die beiden würden sich den Posten teilen.

Freya hatte allerdings die Angewohnheit, öfter einmal herumzustrromern. Einmal wurde sie von einer Frau in Südlondon gefunden und musste nach Hause chauffiert werden. Sie tauchte auch regelmäßig im Red Lion in Westminster auf. Im November 2014 wurde Freya ins Exil nach Kent verfrachtet, die Osbornes hatten sich ein knappes Jahr zuvor einen Bichon Frise zugelegt. Larry wiederum ist nach wie vor Chief Mouser to the Cabinet und wird auch als einziger auf der offiziellen Website von No 10 genannt.

Im Foreign Office war man deshalb sehr froh, als Palmerston schon sehr bald die erste Maus anschleppte. Bis Ende Mai waren es dann schon drei. Der damalige Außenminister Hammond stellte übrigens klar, dass Palmerstone kein Agent der EU-Kommission ist.

Der neue Schatzkanzler hat jetzt auch wieder eine Katze, namens Gladstone. Die britische Regierung hat offensichtlich ein chronisches Mäuseproblem. Wie er mit den beiden anderen klar kommt, muss sich noch erweisen - Palmerston und Larry sind laut Daily Telegraph im Juli schon mehrmals aneinander geraten. Gestern erst gab es wieder Zoff. Larry ist bekannt dafür, dass er mit seinen Nachbarn nicht so gut auskommt, mit Freya fetzte er sich seinerzeit auch häufiger.

Im Gegensatz zu Palmerston twittert Gladstone nicht, aber er nutzt Instagram. Sein Amt hat er erst Ende Juni angetreten, er ist aber schon jetzt der beliebteste Mitarbeiter im Schatzkanzleramt.

Update: Inzwischen twittert auch Gladstone, inoffiziell, darum nun dort. Larry sowieso. Inoffiziell und lesenswert. Theresa May hat es ja eher mit Hunden ...

... link  

 
Was für eine fantastische Geschichte. Man kann nur still staunen, die irische Katze indes, erhebe sich niemals für so etwas simples wie einer Maus von ihrem Fensterplatz.

... link  

 
Vielleicht sollten Sie ihr ein Jahresgehalt von 100 Pfund anbieten. Obwohl ... es ist ja Queen Cat, da müssen Sie vermutlich noch ein paar Nullen dranhängen.

... link  

 
Queen Cat präferierte glaube ich eine Auszahlung in Naturalien: schottischer Wildlachs, Kaviar aus Odessa und clotted cream aus Wicklow wären Ihrer Hoheit glaube ich sehr genehm.

... link  

 
Verstehe. Und wehe es liegt unter ihrem Thronkissen eine Erbse. :-)

... link  

 
In Bezug auf Mäuse waren meine Schlange und unser Kater immer der gleichen Meinung;-)

... link  

 
Ich habe heute im Keller entdeckt, dass inzwischen jemand in die Tüte Sonnenblumenkerne, die ich dort für die Vögel lagerte, zwei Löcher genagt und zwei Hände voll Schalen hinterlassen hat.

Eigentlich kein Wunder, da hier so oft die Haustür und häufiger auch die Kellertür offen steht (einige meiner Nachbarn sind leider etwas dusselig).

... link  


... comment
 
Sehr hübsches Quiz:

Which Political Cat Are You?

Find out whether you’re Larry, Palmerston, or Gladstone.

... link  


... comment
 
Falls Sie sich schon immer einmal gefragt haben, warum Katzen nicht nur im realen Leben die Welt regieren, sondern auch das Internet, hier ist die Antwort:

How Cats Evolved to Win the Internet

... link  


... comment
 
Palmerston hat nun auch einen Gesandten: Lawrence of Abdoun hat den Posten an der britischen Botschaft in Jordanien übernommen.

... link  

 
Sehr flauschig : )

... link  


... comment


To prevent spam abuse referrers and backlinks are displayed using client-side JavaScript code. Thus, you should enable the option to execute JavaScript code in your browser. Otherwise you will only see this information.